Badezimmer,  Nachhaltigkeit

Abschminkpads von Jemako

Aus der allabendlichen Gesichtspflege sind sie nicht mehr wegzudenken. Sie sind zur Routine geworden, so dass ich sie fast vergessen hätte, als nachhaltige Alternative zu Wattepads zu sehen.

Die Abschminkpads von Jemako gibt es in verschiedenen Packungsgrößen. In einer 3er oder 7er Packung. Ich habe sie vor 5 Jahren auf einer Jemako Veranstaltung kennengelernt. Sie versprechen, nur mit Wasser auch wasserfestes Mascara zu entfernen. Ich habe es direkt auf dem Event ausprobiert und war erstaunt. Die Mascara war abgenommen und die Haut fühlte sich gereinigt glatt, rein und geschmeidig an.

Also hab ich mir die Packung mit 7 Stück zugelegt. Heute nach 5 Jahren kann ich sagen das war eine sehr lohnende Investition. Ich benutze meine Pads mehrere Tage. Ich spüle sie nach jeder Anwendung gründlich mit Wasser aus und lasse sie trocknen.

Zum Waschen bis zu 95° Grad gebe ich mit zu den Bambustüchern (Alternative zur Küchenrolle) in einen Wäschesack.

Als ich den Beitrag über die Jemako Abschminkpads geschrieben habe ist mir aufgefallen, dass sie aus 100% Polyester hergestellt werden. Also aus Plastik. Ich werde sie weiter benutzen weil sie sehr flauschig sind, gut reinigen oder Masken abnehmen. Aber als Alternative habe ich welche von Pandoo gefunden, wovon ich schon die Bambustücher als Alternative zur Küchenrolle benutze. Also die Erwartung sind hoch an die Pads.

Es bleibt spannend, ich werde sie ausprobieren und Euch von meinen Erfahrungen berichten.

Februar 2022 Update zu den neuen Pads von Pandoo

Die waschbaren Pads aus Bio-Baumwolle kommen in einer Bambus Box mit Deckel bei dir an. Es sind 9 weiße und 9 hellgrüne Pads enthalten. Sie sind mit einem hellgrünen Rand eingefasst. Ebenfalls enthalten ist ein kleiner Waschbeutel. Den habe ich mir an meinen Handtuchhalter gehängt. Den finde ich sehr praktisch, weil die benutzen Pads direkt ihren Platz bekommen, wenn sie in die Wäsche müssen. Sie haben ein angenehmes Hautgefühl und nehmen die Schminke gut auf. Ich nehme sie hauptsächlich für Mascara. Für Masken und Peelings bleibe ich bei den Pads von Jemako, weil sie die Maskenreste besser aufnehmen und ich viel weniger Zeit benötige um alles abzunehmen.

Ich benutze wasserfeste Mascara, die nach dem Waschen, aus dem Pad, leider nicht mehr ganz entfernen lässt. Das ist aber nur ein optischer Makel. Die Anwendung wird davon nicht beeinträchtigt. Für Nagellack habe ich es nicht ausprobiert, weil ich diesen sehr selten benutze. Dafür habe ich meinen Restbestand an Wattepads.

Fazit: Ich kann sie euch empfehlen, weil es ein sehr rundes Paket mit der Aufbewahrungsdose und dem Wäschebeutel ist.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.